Aussteller & Sponsoren des DLRK 2022


Wir bedanken uns bei allen Ausstellern & Sponsoren des Deutschen Luft- und Raumfahrtkongress 2022.
Möchten Sie Sponsor oder Aussteller werden? Dann finden Sie hier weitere Informationen.


Das DLR ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Wir betreiben Forschung und Entwicklung in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Die Deutsche Raumfahrtagentur im DLR ist im Auftrag der Bundesregierung für die Planung und Umsetzung der deutschen Raumfahrtaktivitäten zuständig. Zwei DLR Projektträger betreuen Förderprogramme und unterstützen den Wissenstransfer. Global wandeln sich Klima, Mobilität und Technologie. Das DLR nutzt das Know-how seiner 55 Institute und Einrichtungen, um Lösungen für diese Herausforderungen zu entwickeln. Unsere 10.000 Mitarbeitenden haben eine gemeinsame Mission: Wir erforschen Erde und Weltall und entwickeln Technologien für eine nachhaltige Zukunft.

So tragen wir dazu bei, den Wissens- und Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken.

www.dlr.de


Die D3TN GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Anwendung von Kommunikationstechnologien für herausfordernde Umgebungen, beispielsweise für Unterwasser- oder Satellitennetzwerke.
Neben einer lizenzierbaren Implementierung von Protokollen für verzögerungs- und unterbrechungstolerante Netzwerke mit dem Namen µD3TN bietet die D3TN drei Dienstleistungen an:
  1. Forschungs- und Entwicklungsunterstützung für Netzwerkprotokolle und -architekturen mit dem Schwerpunkt auf innovative Lösungen für anspruchsvolle Netzwerke
  2. fachbezogene Schulungen zu aktuellen und zukünftigen Netzwerktechnologien und deren Implementierung
  3. Entwicklung dedizierter Software für Kommunikationsprotokolle und Simulationsumgebungen
www.d3tn.com

Die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH ist einer der international führenden Systemlieferanten der Luftfahrtindustrie. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und betreut Flugsteuerungs- und Betätigungssysteme, Fahrwerkssysteme, Getriebe sowie Elektronik und bietet einen umfassenden OEM-Kundendienst.

Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH - Liebherr

Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften.
MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 3 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2021 haben über 10.000 Mitarbeiter:innen einen Umsatz von knapp 4,2 Milliarden Euro erwirtschaftet.

www.mtu.de


Das Niedersächsische Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL) am For- schungsflughafen Braunschweig ist eine wissenschaftliche Vereinigung der TU Braunschweig zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Leibniz Universität Hannover zur Förderung grundlegender, koordinierter Forschungsprogramme im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik. Die enge Zusammenarbeit der über 1.800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im NFL ermöglicht die Realisierung großer gemeinsamer Forschungsvorhaben und das Erreichen herausragender wissenschaftlicher Ergebnisse.

nfl.tu-braunschweig.de


Die OHB SE ist einer der führenden Anbieter von Raumfahrtsystemen in Europa und das deutsche Raumfahrtunternehmen. Durch seine langjährige Erfahrung in der Umsetzung anspruchsvoller Projekte kann der Konzern seinen Kunden ein breites Portfolio an innovativen Produkten und Dienstleistungen anbieten. Als zuverlässiger Partner hat die OHB SE sich in drei verschiedenen Geschäftsfeldern einen Namen gemacht: Während im Bereich Space Systems Satellitensysteme und Raumfahrtmissionen realisiert werden, liegt der Schwerpunkt im Segment Aerospace auf der Fertigung von Bauteilen und Strukturen für die Luft- und Raumfahrt. Der dritte Geschäftsbereich Digital bündelt eine breite Palette von Dienstleistungsaktivitäten, darunter unter anderem der Satellitenbetrieb und die Entwicklung von IT-Anwendungen auf Basis von Satellitendaten.

We.Create.Space.

www.ohb.de

Rolls-Royce geht mit modernsten Technologien voran, um die umweltfreundlichsten, sichersten und wettbewerbsfähigsten Lösungen für den weltweiten Antriebs- und Energiebedarf anzubieten. In Deutschland hat der Konzern mit rund 10.000 Mitarbeitern an mehr als einem Dutzend Standorten die zweitgrößte Belegschaft nach dem Vereinigten Königreich. Rolls-Royce Deutschland ist der einzige deutsche Flugtriebwerkshersteller mit Zulassung für die Entwicklung, Herstellung und Instandhaltung moderner ziviler und militärischer Turbinentriebwerke sowie von kompletten elektrischen und hybrid-elektrischen Antriebssystemen. An seinen Standorten Dahlewitz, Cottbus, Erlangen, Oberursel und München beschäftigt das Unternehmen insgesamt rund 3.200 Mitarbeiter. Rolls-Royce unterstützt ein weltweites Netzwerk von 28 universitären Technologie-Centern (UTCs), durch die Rolls-Royce-Ingenieure unmittelbar an wissenschaftlicher Spitzenforschung teilhaben. Die enge Zusammenarbeit mit akademischen Partnern dient dem Ziel, effizientere, leisere und emissionsärmere Antriebe zu entwickeln und fördert gleichzeitig den universitären Nachwuchs.

www.rolls-royce.com


Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.

Godesberger Allee 70 • 53175 Bonn • dlrk(at)dglr.de • Fon +49 228 30805-12 • Fax +49 228 30805-24