Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2022

Informationen zu Veröffentlichungen


DGLR-Netzpublikationen

DGLR-Netzpublikationen sind elektronische Veröffentlichungen der DGLR, die über das Internet verfügbar sind. Veröffentlicht werden wissenschaftliche Beiträge von Veranstaltungen der DGLR sowie Arbeiten der DGLR-Fachausschüsse.

Die Dokumente werden als Monographie veröffentlicht und bei der Deutschen Nationalbibliothek angemeldet. Die Deutsche Nationalbibliothek stellt die Langzeitarchivierung sicher und vergibt für jede Veröffentlichung eine URN. Diese ist ein eindeutiger Bezeichner für die Dokumente  zur dauerhaften Identifizierung und zuverlässigen Zitierfähigkeit von Online-Ressourcen. Optional erhalten die Dokumente einen Document Object Identifier (DOI).

Ablauf:

  • Der/Die korrespondierende Autor/in reicht die wissenschaftliche Arbeit bei der DGLR ein.
  • Der/Die korrespondierende Autor/in reicht die Erklärung für die Erstveröffentlichung der Arbeit ein.
  • Das Dokument erhält von der DGLR Kopf- und Fußzeilen sowie Metadaten.
  • Das Dokument wird von der DGLR in ein PDF/A  (ISO 19005-1:2005 oder ISO 19005-2:2011) umgewandelt.
  • Der/Die korrespondierende Autor/in erhält das bearbeitete Dokument zur Kontrolle zurück.
  • Der Autor/Die Autorin erteilt der DGLR die Freigabe zur Veröffentlichung.
  • Die DGLR veröffentlicht das Dokument und meldet es bei der Deutschen Nationalbibliothek an.
  • Die Deutsche Nationalbibliothek stellt die Langzeitarchivierung sicher und vergibt die URN.
  • Optional erhalten die Dokumente einen Document Object Identifier (DOI).
  • Die DGLR benachrichtigt den korrespondierenden Autor über die Veröffentlichung und die vergebene URN.

Downloads:

Ausgefüllte Formulare bitte an: publikationen(at)dglr.de


Der CEAS-Begutachtungsprozess

Im Rahmen des Deutschen Luft- und Raumfahrtkongresses haben Sie bei der Vortragsanmeldung die Möglichkeit, die zusätzliche Teilnahme am CEAS-Begutachtungsprozess auszuwählen. Dieser beginnt im Anschluss an den DLRK.

Die erfolgreichen Autorinnen und Autoren (Vortrag oder Poster) erhalten damit die Möglichkeit ihr Paper in einem der CEAS Journale zu publizieren. Voraussetzung dafür ist die Erklärung der Teilnahme am Begutachtungsprozess der CEAS-Journals in Kooperation mit Springer Nature. Nach Einreichung des Papers bei einem der CEAS-Journals und erfolgreichem Durchlaufen des normalen Peer-Review-Prozesses erfolgt die Veröffentlichung im CEAS Space journal oder im CEAS Aeronautical Journal (Kurzbeschreibungen siehe unten).

Ablauf des CEAS-Begutachtungsprozesses

  1. Die DGLR gibt nach Ablauf des Kongresses die Daten der Teilnehmenden am CEAS-Begutachtungs-Prozess zusammen mit den Bewertungen der Programmkommission an die "Managing Editors" weiter.
  2. Die Managing Editors fordern die Autorinnen und AUtoren der als geeignet bewerteten Paper auf, ein englischsprachiges Paper beim Verlag Springer Nature für die Begutachtung anzumelden.
  3. Nach der Begutachtung teilen die Editoren den Autorinnen und Autoren die weitere Vorgehensweise mit.

CEAS Aeronautical Journal

The CEAS Aeronautical Journal provides a forum for outstanding research in the fields of aeroacoustics, aeroelasticity, air transport systems, air traffic management, flight mechanics, flight physics and aerodynamics, propulsion, structures and materials. The editor-in-chief is Rolf Henke, German Aerospace Center (DLR) and RWTH Aachen University, Germany. The Council of European Aerospace Societies (CEAS) was founded in 1992 to facilitate cooperation between national aerospace societies. Today it serves as an umbrella organization of fifteen associations with about 35,000 members.

http://www.springer.com/engineering/mechanical+engineering/journal/13272

Managing Editor: Cornelia Hillenherms (cornelia.hillenherms(at)dlr.de)

CEAS Space Journal

The CEAS Space Journal is devoted to excellent new developments and results in all areas of space-related science and technology, including important spin-off capabilities and applications as well as ground-based support systems and manufacturing advancements. Typical disciplines of interest include mission design and space systems, satellite communications, physical fluid dynamics, aerothermodynamics, environmental control and life support systems, guidance, navigation and control, mechanisms, propulsion, power, robotics, structures, testing and thermal issues. The editor-in-chief is Constantinos Stavrinidis, European Space Agency (ESA).

http://www.springer.com/engineering/mechanical+engineering/journal/12567

Managing Editor: Stefan Leuko (Stefan.Leuko(at)dlr.de)


Onlineprogramm

Die von den Autorinnen udn Autoren zur Verfügung gestellten Dokumente - Paper (Upload im Login-Bereich) oder Abstract (Vortragsanmeldung) - sind im Onlineprogramm für die Kongressteilnehmenden verfügbar (nicht öffentlich!) und können während des Kongresses per WLAN abgerufen werden. Der Download-Bereich ist auch nach dem Kongress mit dem Teilnehmeenden-Login erreichbar und ermöglicht auch einen Download aller Dokumente als Paket. Eine CD wird nicht mehr ausgegeben.

Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.

Godesberger Allee 70 • 53175 Bonn • dlrk(at)dglr.de • Fon +49 228 30805-12 • Fax +49 228 30805-24